Neues aus dem Liebenzeller Gemeinschaftsverband e.V.

Gebetsweg wegen 30 Jahre Mauerfall

| 24.09.2019 |


30 Jahre Wunder der Freiheit und Einheit

Gebetswanderung vom 3. Oktober bis 9. November 2019

Unglaublich, was vor 30 Jahren (1989), in unserem Land geschehen ist. Beeindruckend, faszinierend und damals total unvorstellbar. Ein Wunder! Und doch kennen viele diese Geschichte heute nicht mehr.

Die Mauer der DDR fiel, der eiserne Vorhang wurde weiter geöffnet und das u. a. durch Kerzen und Gebete. Seitdem ist viel Gutes gewachsen, aber auch manches misslungen und es bleibt einiges zu tun, bis sich die Herzen zur Einheit verbinden.

Wir wollen einladen, dieses Wunder und seine Geschichte zu erleben, indem wir entlang der ehemaligen Todesgrenze pilgern, Geschichten hören und Gott für diese Freiheit und Einheit danken. Ein Abenteuer gemeinsam mit unterschiedlichen Generationen, Denominationen und Kulturen aus Ost und West. Besonders laden wir Großeltern ein, sich in den Herbstferien mit ihren Enkeln aufzumachen und die eigene Geschichte mit ihnen zu teilen.

Gemeinsam wollen wir für Verständnis, Versöhnung und eine daraus resultierende Verantwortung in unserem Land beten. Seien Sie mit dabei und erleben Sie ganze neu, was Gott getan hat und wie er auch heute unsere Gebete gebrauchen möchte, um Veränderung zu bringen.

Die Gebetswanderung »Vom Todesstreifen zur Lebenslinie« startet am 3. Oktober 2019. Die beiden Routen – von Norden aus wird in Lübeck gestartet, von Süden aus in Hof – führen entlang des ehemaligen innerdeutschen Grenzverlaufs und enden am 9. November 2019 am Brocken/Harz mit einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung. Ökumenische Gruppen, Kommunitäten und Bewegungen leiten die einzelnen Abschnitte. Teilnehmende können selbst entscheiden, wie lange sie mitpilgern möchten.

Die Liebenzeller Mission und der Liebenzeller Gemeinschaftsverband beteiligen sich auch an der Aktion. Von Montag, 7. Oktober bis Montag, 14. Oktober sind Esther Kenntner (LM) und Gemeinschaftspastor Frank Claus (LGV Ihringen) die geistlichen Leiter der Wandergruppe.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.3-oktober.de